Prüfungsangst und wie du damit umgehen kannst.

Die Schule hat wieder begonnen und die ersten Prüfungen stehen bereits vor der Tür. Da kann sich schon mal ein mulmiges Gefühl einschleichen und die Angst, den bevorstehenden Test nicht zu schaffen, größer werden.


Wie du dich mental gut auf deine Prüfung vorbereitest und du so Panik und Stress einfach vor dem Klassenraum lassen kannst, will ich dir nun verraten.

First things first - Bereite dich sehr gut vor.

Wenn du selbst weißt, dass dich im Grunde keine Frage erschüttern kann und du viel gelernt und aufgenommen hast, wird sich deine Nervosität im Zaum halten.

Apropos Nervosität:

Du darfst nervös sein. Deine Nervosität ist sogar sehr wichtig, damit du 100 % bei der Sache bist und nicht zwischendurch über den nächsten Termin oder deine Nachmittagspläne nachdenkst. Ein bissl Aufregung lässt dich konzentrierter und fokussierter arbeiten, macht dich hellwach und steigert deine Leistung. Sei dankbar für diesen „Nervenkitzel“ und akzeptiere deine Nervosität.

Affirmationen

Nimm dir eine Audiodatei mit positiven Affirmationen auf und höre sie dir immer wieder an. (ab ca. 3-4 Wochen vor der Prüfung). Schreibe vorab positive Sätze auf, die dir helfen, dich zu beruhigen, dich zu konzentrieren oder einfach auch angstfrei in die Prüfung zu gehen.

Z.B. Ich bin bestens auf meine Prüfung vorbereitet und kann mein Wissen zu jeder Zeit abrufen. Ich bleibe ruhig und arbeite konzentriert. Ich arbeite fokussiert und blende alles um mich herum aus.

Diese Sätze kannst du ganz einfach mit dem Sprachrekorder deines Handys aufnehmen und dir einmal am Tag anhören. Sprich die Sätze dabei laut oder leise für dich selbst noch einmal aus.

Visualisierung

Eine Woche vor der Prüfung beginne zu visualisieren, wie du den Test zu deiner vollen Zufriedenheit meisterst und du glücklich strahlend aus dem Raum gehst. Mach diese Bilder so bunt und schön, wie es geht: solltest du ein Standbild sehen, mach es beweglich, färbe Schwarz/Weiß-Bilder bunt und kräftig ein und mach auch die Gefühle von entspannter Konzentration und Glück beim Rausgehen intensiver.


Ertappst du dich bei schlechten Gedanken gehe einfach den umgekehrten Weg. Lass angstmachende Zukunftsszenarien grau werden… kleiner werden… verblassen oder rückwärtslaufen.

Entspannen oder aktivieren – kurz vor der Prüfung

Kurz vor der Prüfung fühl in dich hinein. Was brauchst du jetzt? Noch einmal Ruhe und Entspannung. Dann schau, vielleicht findest du ein ruhiges Plätzchen, wo du dich zurückziehen kannst und atme dort tief und lang in den Bauch ein und wieder aus. Wenn du draußen bist, such dir ein Stück Rasen, spür deine Füße, wie sie von der Erde getragen werden so wie auch du durch diese Prüfung getragen wirst.


Oder brauchst du jetzt Aktivität und willst deine Kraft und Power schüren: Dann such dir eine Wand und versuch diese Wand für ein paar Minuten mit all deiner Kraft wegzudrücken. Stemme dich richtig fest dagegen und gib alles.

Geh nun zuversichtlich und mit dem Wissen in die Prüfung, dass du bestens vorbereitet bist.

Viel Erfolg, deine Karin

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
KONTAKT

KARIN KAIBLINGER

Hnilickastraße 20-22

3100 St. Pölten

0043 676 366 1001

karin.kaiblinger@outlook.com

  • Grey Facebook Icon

© 2017 KARIN KAIBLINGER