Glück im Ohr


Der Herbst kann manchmal ein bisschen trist sein. Überhaupt hier in St. Pölten hängt seit Ende Oktober eine dicke Nebelschicht über der Stadt. Das drückt aufs Gemüt.


Ich hab hier ein paar Tipps zusammengesammelt wie du mit einfachen Mitteln dem Winterblues ein Schnippchen schlagen kannst und fröhlich durch die besinnliche Zeit ins neue Jahr saust.


Tipp Nummer 1:

Geh raus!

Mindestens eine halbe Stunde (am Stück ;) ) pro Tag solltest du an der frischen Luft verbringen. Jaja, ich weiß, kalt und grauslich ist es draußen, da willst du dich lieber in eine gemütliche Decke einmummeln und dein Buch weiterlesen.

Aber stellt dir mal vor, wie fein es erst unter dieser Decke ist, wenn du durchgepustet und gut durchblutet von draussen rein kommst, dir eine heiße Tasse Tee machst, dich dann auf die Couch schmeißt. 1000 und 1. Ich kanns selbst bezeugen.


Tipp Nummer 2:

Tageslicht!

Besonders für ganztags Berufstätige ist es oft schwierig bei Tageslicht nach draußen zu kommen. Oft geht man morgens in der Finsternis aus dem Haus und kommt auch abends erst heim, wenns draußen schon dämmert oder gar schon dunkel ist.

Wie wärs als mit einem kleinen Spaziergang in der Mittagspause? Nimm dir die halbe Stunde und tanke Tageslicht. Vielleicht schaffst du es nicht jeden Tag (das wäre das Ziel), aber zumindest an den seltenen Sonnentagen im Herbst und Winter, um da so richtig Vitamin D zu tanken, denn ein hoher Vitamin D-Spiegel im Blut kann durchaus einem Stimmungstief vorbeugen.


Tipp Nummer 3:

Sport und Bewegung!

Ich habs oben schon erwähnt. Beweg dich an der frischen Luft. Je mehr du deinen Kreislauf ankurbelst umso besser. Vielleicht statt dem Spaziergang mal ein schneller Powerwalk? Oder statt am Spielplatz den Kindern nur zuzusehen, einfach mal mitmachen.

Auch bei Yoga oder Pilates machst du ausreichend Bewegung und konzentrierst dich dabei auch noch auf deinen Atem. Dopppelt gemoppelt. So bringst du Körper und Geist in Einklang.


Tipp Nummer 4:

Johanniskrauttee!

Johanniskraut ist seit mehr als 2000 Jahren als sehr wirksame Heilpflanze gegen depressive Verstimmungen, Angst und innere Unruhe bekannt.

Über mehrere Wochen oder Monate hinweg getrunken, wirkt er gegen den Winterlblues und hat zusätzlich eine antibiotische, antivirale und entzündungshemmende Wirkung.


Tipp Nummer 5:

Meine Glücksmeditation!

Du wolltest schon immer mal einen kleine Einblick in die Welt der Hypnose wagen und spüren, wie sich soetwas anfühlt.

Dann lade dir HIER meine Glücksmeditation herunter und verankere ein schönes Gefühl in dir, das dich leuchtend durch die graue Zeit trägt.


Noch eine kleine Anmerkung: Hör in dich hinein oder achte gut auf dich, wenn nötig, suche bitte einen Arzt oder Psychotherapeuten auf.


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
KONTAKT

KARIN KAIBLINGER

Hnilickastraße 20-22

3100 St. Pölten

0043 676 366 1001

karin.kaiblinger@outlook.com

  • Grey Facebook Icon

© 2017 KARIN KAIBLINGER