Hypnose bei Beckenendlage


Oft dauert es erschreckend lange bis sich ein Baby in Schädellage dreht. Manchmal passiert es gar nicht. Bestimmt kennst du schon viele Tipps und Tricks wie du dein Baby zum Drehen motivieren kannst: mit der Taschenlampe in die richtige Richtung leuchten, verkehrt in Bett liegen, mit einem Glöckchen den richtigen Weg entlang bimmeln, die indische Brücke praktizieren, moxen und vieles mehr...

Einen Tipp habe ich noch für dich: Hypnose! Es kann nämlich durchaus auch sein, dass dein Unterbewusstsein aus vielen verschiedenen Gründen blockiert und es der Gebärmutter nicht erlaubt, sich zu entspannen und so genug Platz für die Drehung deines Babys zu machen.

Gemeinsam können wir Blockaden lösen und deine Gebärmutter mehr und mehr entspannen. Je mehr Platz dein Baby hat, umso einfacher kann es sich in Kopflage drehen.

Auch dein Unterbewusstsein kommt nicht zu kurz... Vielleicht gibt es noch das eine oder andere Thema, dass deinen Geist daran hindert, deine Gebärmutter ganz entspannt zu lassen oder dein Baby loszulassen, damit es in Schädellage seinen Weg durch den Geburtskanal antreten kann.

Wenn du magst, probiere diese beiden Affirmationen aus und schau, wie du dich damit fühlst:

Meine Gebärmutter ist vollkommen entspannt und schafft Platz für mein Baby. Mein Baby dreht sich in die ideale Geburtsposition.

Ich sehe mein Baby wie es sich ganz einfach dreht.

Meine Gebärmutter ist groß und weit.

Du interessierst dich für eine BEL-Hypnose? Dann nutze gerne das Kontaktformular auf meiner Website oder ruf mich einfach an: 0676/366 10 01.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
KONTAKT

KARIN KAIBLINGER

Hnilickastraße 20-22

3100 St. Pölten

0043 676 366 1001

karin.kaiblinger@outlook.com

  • Grey Facebook Icon

© 2017 KARIN KAIBLINGER